News blog

Das Neueste
von der Weiten Welt

Das sind die Gewinner


Natürlich haben Sparky und Spacy in November-Rätsel der Weiten Welt dringend einen Regenschirm gesucht. Kalender, Bücher und ein Spiel machen sich auf den Weg zu...
 
Kalender gehen an:
Deborah H.                Kernen i.R.                                              
Max Sch.                   Vreden                                                        
Luca Alexander J.     Buttenwiesen                                             

Über ein Spiel darf sich freuen:
Ronja R.                     Edertal                                                        

Bücher machen sich auf den Weg zu:
Melina H.                   Hagen a.T.W.                                             
Matthias K.                Deining                                                        
Mario B.                     Bremen                                                      
Mathis St.                  Ense                                                            
Eva R.                         Kettenis/Belgien                                         
Andreas H.                Weitental/Südtirol                                        
Anna E.                      St. Johann/Österreich                                 

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!
 

Kinotipp: Bo und der Weihnachtsstern

Fotos: Sony Picture
Fotos: Sony Picture

Der kleine, aber tapfere Esel Bo wünscht sich nichts sehnlicher als seinen Alltagstrott und die nicht enden wollende Schufterei an der Dorfmühle für immer hinter sich zu lassen. Für das Abenteuer seiner Träume nimmt er eines Tages all seinen Mut zusammen und reißt kurzerhand aus.

Endlich in Freiheit, trifft Bo auf das liebenswerte Schaf Ruth, das seine Herde verloren hat, sowie auf Dave, eine weiße Taube mit äußerst ambitionierten Plänen. Zusammen mit drei albernen Kamelen und einem Haufen hochnäsiger Stalltiere folgen die ungleichen Freunde einem großen Stern am Horizont. Doch noch ahnen sie nicht, dass sie die unwahrscheinlichen Helden der wohl großartigsten Geschichte aller Zeiten werden sollen: dem allerersten Weihnachten...

Ab 7. Dezember im Kino. Hier kannst Du Dir den Trailer ansehen: 

 

Stoppt Gewalt gegen Kinder

Foto: World Vision
Foto: World Vision

Weltweit werden Kinder angegriffen und getötet. Ihnen wird Nahrung, Medizin oder Bildung verweigert. Damit dies nicht so bleibt, setzen sich Jugendbotschafter für die Beendigung der Gewalt ein. 
 
Die Gewalt gegen Kinder ist eines der größten Probleme unserer Zeit. In einem aktuellen World-Vision-Bericht „Jedes Kind zählt“ stellen Jugendbotschafter aus aller Welt dar, wie vielfältig das brutale Vorgehen gegen Kinder ist und welche Folgen es für sie hat. Fatou aus dem Senegal beispielweise erzählt: „Mädchen, die im jungen Alter verheiratet werden, erleben häufig Gewalt, Misshandlungen und Risikoschwangerschaften. Die Sterblichkeitsrate junger Mütter unter 20 Jahren sowie die ihrer Kinder ist äußerst hoch.“

Sei es sexuelle Gewalt, Cybermobbing oder Kinderarbeit ­– oft leiden die Jungen und Mädchen ihr ganzes Leben lang darunter. Etwa 1,7 Milliarden Kinder sind insgesamt von der Gewalt betroffen. Das entspricht der Bevölkerungszahl von China und den USA zusammen.

Die Jugendbotschafter kämpfen vor allem dafür, dass Schulen in Konfliktregionen geschützt werden und dass sie Zugang zu Nahrung, sauberem Wasser und zu Bildung erhalten.
 
Mehr Infos gibt’s hier:
https://www.worldvision.de/gewalt-gegen-kinder-beenden
 

Paddington ist zurück: Kinotipp und Gewinnspiel


Der tollpatschige Bär aus Peru erlebt in London sein bislang größtes Abenteuer. Ab 23. November kannst du „Paddington 2“ in den Kinos sehen. Hier gibt's den Trailer und ein Gewinnspiel. 
 
Nach seinem ersten Abenteuer ist Paddington bei der Familie Brown heimisch geworden. Nun steht ein großes Ereignis vor der Tür: Tante Lucy wird 100. Der knuddelige Bär findet in einem Antiquitätenladen ein schönes Buch, das er ihr gerne schenken will. Allerdings braucht er dazu Geld. Schnell zieht Paddington einige Jobs an Land.

Wegen seiner Tollpatschigkeit gerät er dabei aber ständig in Schwierigkeiten. Zu allem Überfluss wird dann auch noch das schöne Buch aus dem Laden geklaut. Gemeinsam mit den Browns macht sich Paddington auf Verbrecherjagd!
 
Gewinnspielfrage: Was ist Paddingtons Lieblingsessen? Schickt die Lösung bis 07. Dezember an weitewelt@steyler.online

Zu gewinnen gibt es drei kreative Pakete, bestehend aus Stiften, Radiergummi und einem Federmäppchen. 
 

Freundschaft über Kulturgrenzen hinweg

Foto: ZDF/Conny Klein
Foto: ZDF/Conny Klein

Gute Freunde halten immer zusammen, egal was passiert. Aber was tun, wenn die Gemeinschaft zu zerbrechen droht? Eine Geschichte über Flucht, verschiedene Kulturen und Freundschaft. 

Sie sind von Grund auf verschieden, aber dennoch Freunde. Moritz, Rüyet, Aminata und Yassir lernen sich bei dem Schulprojekt „Leben in Deutschland“ kennen. Unter den Vieren entwickelt sich schnell eine enge Gemeinschaft. Neugier und Offenheit besiegen die anfänglichen Vorurteile und Sprachschwierigkeiten. Allerdings wird die Freundschaft schon bald auf die Probe gestellt. Den Flüchtlingen Yassir und Aminata droht die Abschiebung. Die Zukunft der Gruppe ist ungewiss. 

In der Serie „Dschermi“ kannst du mehr über die Gruppe und ihre Erlebnisse erfahren. Ab dem 27. November läuft sie auf KIKA von Montag bis Mittwoch jeweils um 20:10 Uhr.

Tierischer Besuch auf dem Friedhof

Foto: Deutsche WildTierStiftung
Foto: Deutsche WildTierStiftung

Abends, im Dunkeln auf dem Friedhof? Gruselig! Aber nicht für viele Wildtiere. Für sie ist der November kulinarisch ein echter Feiermonat.
 
Sicher hast du schon davon gehört, dass zu Allerheiligen (1.November) Blumenkränze und Gestecke auf Friedhofsgräber gestellt werden. An diesem Tag ist nämlich der offizielle Gedenktag für alle Verstorbenen.
 
Aber nicht nur die Menschen erfreuen sich an der natürlichen Friedhofsdekoration. Auch Wildtiere profitieren von dem frischen Grabschmuck. Die Beeren, Blumen und Blätter in den Kränzen und Gestecken sind für sie ein wahres Festmahl. Vor allem weil im November die Nahrung in der Natur knapp ist.
 
Abends, wenn es dunkel wird, bekommen die Friedhöfe daher meist tierischen Besuch. Während Rehe am liebsten Rosenblätter und getrocknete Beeren essen, mögen Hasen vor allem Grünzeug. Da man auf dem Friedhof nicht gejagt werden darf, können die Tiere hier in Ruhe fressen. Na dann: guten Appetit!
 

Surfen im Internet – aber sicher!

Foto: dkhw
Foto: dkhw

Chatten, stöbern, spielen. Das Internet bietet viele tolle Möglichkeiten. Für einen sicheren Umgang ist der „Internet Guide“ eine sehr gute Hilfe.
 
Nach der Schule mit Freunden chatten, das neueste Onlinespiel spielen oder etwas für die Hausaufgaben recherchieren. Mit dem Internet ist all das möglich. Aber Vorsicht: Es gibt auch einige Regeln zu beachten.
 
Eines der wichtigsten Gebote lautet: Gib keine persönliche Informationen von dir preis. So können deine Daten nicht in falsche Hände geraten. Und: Verhalte dich im Umgang mit anderen so, wie du es auch von anderen erwartest. Denn Fairness gehört auch in der digitalen Welt dazu.
 
All diese Tipps und Regeln zum sicheren Surfen im Netz findest du im neuen „Internet Guide“ des Deutschen Kinderhilfswerks. Er ist online und als Broschüre erhältlich. (www.dkhw.de/shop)
 
Der Internet Guide ist in Zusammenarbeit mit der Suchmaschine "FragFINN" entstanden, bei der auch unsere Internetseite gelistet ist. Bei uns surfst du also auch absolut sicher!
 

Kinotipp: Der kleine Vampir

Fotos: Universum Film
Fotos: Universum Film

Wieder einmal wird ein echter Kinderbuch-Klassiker neu animiert. Ab dem 26. Oktober erobert der kleine Vampir Rüdiger die Kinoleinwand. Bei uns kannst Du Dir den Trailer anschauen. 

Immer jung bleiben – was für uns verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude. Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburtstagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die strengen elterlichen Regeln. Er begeht eine Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und dessen Assistenten Manni auf die Spur der Familie führt.

Als die beiden Schurken die gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und die Eltern in Sicherheit bringen und zu Verwandten in den Schwarzwald fliehen. Hier verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern. Als Fan von Grusel­geschichten freut er sich riesig, endlich mal einen waschechten Vampir kennenzulernen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten schließen die beiden ungleichen Jungen Freundschaft und versuchen gemeinsam, Geiermeier und Manni endgültig das Handwerk zu legen und den Vampirclan aus der Gruft zu befreien …

Ab 26. Oktober im Kino! Hier kannst Du Dir den Trailer ansehen: 

Der Animationsfilm basiert auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe DER KLEINE VAMPIR von Angela Sommer-Bodenburg, deren Bände weltweit mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt wurden.
Tags: 

Gewonnen haben...

Illu: Harald Schröder
Illu: Harald Schröder

Es wurde wieder felißig gerätselt. Alle Einsendungen, die uns das Lösungswort "Sonnenschein" genannt haben, hat unsere Glücksfee die Gewinner ermittelt. Bist Du dabei?

Ein Spiel hat gewonnen: 
Joris O. Duderstadt        

Über das Hörbuch darf sich freuen: 
Andreas J. Sulz/Österreich 

Und jede Menge Bücher gehen an: 
Alexia C. aus Leudelange/Luxemburg 
Karin R. aus Sins/ Schweiz 
Max B. aus Furth 
Frederike F. aus Sottrum 
Leo S. aus Torgau 
Sophie Sch. aus Emertsham 
Lina K. aus Baesweiler 

Händewaschen nicht vergessen!

Foto: Achim Hehn
Foto: Achim Hehn

Weil Händewaschen wichtig ist, gibt es dafür sogar einen eigenen Tag: den Welttag des Händewaschens am 15. Oktober. Aber nicht nur an diesem speziellen Tag ist das Waschen wichtig.
 
Mit Wasser und Seife werden nämlich die Hände nicht nur von Schmutz befreit, sondern auch von Bakterien, die dich krank machen können. Wenn du also fleißig Hände wäschst, wirst du seltener krank.
 
Und so machst du es richtig:
  • Wasch dir regelmäßig 20-30 Sekunden die Hände mit Seife und Wasser
  • Trockne sie an einem sauberen Handtuch ab
  • Berühre dein Gesicht nicht mit ungewaschenen Händen
  • Schüttele niemandem die Hand, wenn du krank bist.

        
Wann Händewaschen besonders wichtig ist, kannst du dir mit einem Spruch merken: „Nach dem Klo und vor dem Essen – Händewaschen nicht vergessen.“
 
News abonnieren